Resilienzseminar

Meine persönlichen Resilienz-Fähigkeiten entfalten und stärken
Wenn alles gegen Dich zu laufen scheint, erinnere Dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm (Henri Ford).

Kennen Sie das auch?
Zunehmende Arbeitsverdichtung, Informationsüberflutung, gefühltes Sinnvakuum, gepaart mit mangelnder Wertschätzung und zu wenig Zeit zur Pflege sozialer Beziehungen.

Wer wünscht es sich nicht?
Herausforderungen, seelische Krisen und Konflikte des beruflichen und privaten Alltags selbstverantwortlich zu bewältigen, mit ihnen zu wachsen und gestärkt aus ihnen hervorzugehen.

Resilienz ist kein angeborenes Persönlichkeitsmerkmal, sondern eine Fähigkeit, die im Rahmen der Mensch-Umwelt-Interaktion erworben werden kann (Rutter 2000).

Resilienz entsteht durch einen wechselseitigen Austausch zwischen Mensch (Chairperson), Umwelt (Globe) und der Aktivierung von inneren und äußeren Ressourcen.

Im Seminar arbeiten wir an folgenden Inhalten: 

  • Analyse der persönlichen Belastungssituationen und -fähigkeiten 
  • Reflektion eigener Handlungs- und Orientierungsmuster 
  • Einsatz meiner Chairperson zur Stärkung der Resilienz Fähigkeiten
  • Kompetenzen zur Selbststeuerung, Komplexitätsbewältigung und Stressresistenz
  • Definition der sieben Säulen und Schlüssel auf dem Weg zur Resilienz

Mithilfe der TZI und weiteren Methoden aus der humanistischen Psychologie werden wir einzelne Resilienz Faktoren, wie Selbst- und Fremdwahrnehmung, Selbststeuerung, Selbstwirksamkeit, soziale Kompetenz, Problemlösungsfähigkeiten, Umgang mit Stress und schwierigen Entscheidungsprozessen - anhand mitgebrachter Fallbeispiele der TeilnehmerInnen - bearbeiten.

Hieraus entwickeln wir Strategien & Schutzfaktoren für die Herausforderungen in der Zukunft, die uns widerstandsfähiger und damit Resilienz fähiger machen.

Wir arbeiten mit den Axiomen und Postulaten der TZI und erproben ihre Umsetzung in unsere alltägliche Arbeitswirklichkeit.

Leitung: Elisabeth Gores-Pieper und  Bianca Glöe

Termin: 11.06.2018 - 15:00 Uhr bis 15.06.2018 - 13:00 Uhr

TN-Zahl: 8 - 14

Ort: Gut Klein Nienhagen, 18236 Kröpelin

Hierbei handelt es sich um eine Seminarausschreibung im Ruth Cohn Institute für TZI - The art of leading

Seminarkosten: 590 € (für RCI Mitglieder); 665 € (Rabatt für Selbstzahler/Nichtmitglieder); 1.200 € (zzgl. 19% MwSt.) für Firmenzahler

Weitere Informationen und Vorreservierungen

Frauen führen besser...!? werteorientiert kooperativ zielorientiert

Führen & Leiten als Frau:
fachlich kompetent und persönlich überzeugend Ziele effektiv erreichen
Eine Zertifikatsausbildung in Themenzentrierter Interaktion (TZI)

Eine Modulausbildung für Frauen, die in Führungsfunktionen sind oder diese anstreben. Immer mehr Frauen übernehmen Führungsverantwortung oder streben diese an. Sie machen sich selbständig oder übernehmen das Familienunternehmen. Dadurch, dass auch immer mehr Männer in den Erziehungsurlaub gehen und bessere Kinderbetreuungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, schließen sich Familie und Beruf nicht mehr aus. Wie können Frauen diese Situation mit ihren Kompetenzen für ihre Ideale und ihre Karriere nutzen? Oft sind Rahmenbedingungen für Frauen anders und sie definieren ihre Führungsrolle neu. Sie haben ein anderes Kommunikationsverhalten als Männer und erzielen demzufolge auch auf anderen Wegen produktive Ergebnisse.

Diese Seminarreihe gibt Raum für die Entdeckung der eigenen spezifischen Fähigkeiten, Bedürfnisse und Kompetenzen. Es geht bspw. um Fragen, wie:

  • Wie geht Führung und was ist „typisch weiblich“ dabei?
  • Wann ist Empathie gefragt und wann Abgrenzung?

Im Mittelpunkt steht die Frau als Führungspersönlichkeit, ihre Wirkungsmöglichkeiten und ihre Entwicklung zur werteorientierten, kooperativen und zielorientierten Führungskraft. Diese Seminarreihe wird gleichzeitig als Zertifikatsausbildung in Themenzentrierter Interaktion angerechnet.

Ziele und Inhalte der Grundausbildung:

  • Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle und Verantwortung als Führungskraft
  • Die eigene Führungspersönlichkeit und Wirkung verstehen und weiterentwickeln
  • Die weiblichen Aspekte von Führung wahrnehmen und schätzen lernen
  • Die eigene Intuition erkennen und nutzen
  • Ambivalenzen verstehen und Entscheidungen treffen
  • Kooperation stärken - Kompetenzen verknüpfen - effektive Ziele erreichen
  • Einen eigenen Umgang mit Konflikten entwickeln, sowohl als Involvierte, als auch in der Rolle einer Konfliktmanagerin
  • Ziel – und wirkungsvolle Interaktion und Kommunikation verbessern
  • Aufgaben mit den Anliegen/Bedürfnissen der Mitarbeiter*innen verknüpfen und Motivation steigern • kraftvolle Themen/Ziele in Gruppen entwickeln und benennen
  • komplexe Prozesse in Gruppen verstehen
  • Führungsprozesse strukturiert planen, umsetzen, analysieren und reflektieren

Leitungsteam
Elisabeth Gores-Pieper, Mag. Psychologie, Erziehungswissenschaften und Soziologie
Hermann Kügler, Kath. Ordenspriester, Pastoralpsychologe
Irene Kernthaler-Moser, Mag. Germanistik
Bianca Glöe, M. Sc. Wirtschaftspsychologie

Termine der Ausbildung
Modul 1: 29.11. - 01.12.2018
Modul 2: 27.03. - 30.03.2019
Modul 3: 16.09. – 20.09.2019
Modul 4: 22.04. – 25.04.2020
Modul 5/ZWS: 15.09. - 17.09.2020

Ort
Gut Klein Nienhagen (Mecklenburg - Ostsee) D-18236 Kröpelin (Bahnstation Bützow, Rostock; Flughafen Rostock Laage - Transfer) und Berlin

Ausbildungskosten
2950 EUR (inkl.0% MwSt.) / Mitglieder im RCI
3750 EUR (inkl.0% MwSt.) / Nichtmitglieder
4650 EUR (zzgl. MwSt.) / Firmenzahler

Kosten Tagungshaus:
Gut Klein Nienhagen Pauschale ca. 89 €/Tag für Übernachtung in einer FeWo (eig. Schlafzimmer) incl. Verpflegung und Seminarpauschale

Teilnehmerinnenzahl
Min. 12 bis max. 18 Teilnahmevoraussetzungen

Entscheidungsworkshop (EWS)
Termine: 28.– 30.09.2018 bzw. 02.– 04.11.2018

Kosten für den EWS:
270 EUR (inkl.0% MwSt.) / Mitglieder im RCI
370 EUR (inkl.0% MwSt.) / Nichtmitglieder
370 EUR (zzgl. MwSt.) / Firmenzahler

Anmeldung Ruth Cohn Institute for TCI International Bitte melden Sie sich ab Herbst 2017 direkt über die Webseite www.ruth-cohn-institute.org an.
Reservierung Teilnehmerplätze können ab sofort reserviert werden. Rückfragen bitte an Frau Bianca Glöe.

Lesen Sie zu dem Thema: Frauen in Führung die Ergebnisse einer norwegischen Studie (Martinsen & Glasø, 2013).

Intuition ist die Nase für das Mögliche

Führen und Leiten mit dem sechsten Sinn

Entscheidungen werden nachweislich in hohem Maße unbewusst von Gefühlen bestimmt. Sie werden umso angemessener sein, je geschulter die Intuition ist. Im beruflichen Alltag müssen Sie ständig Situationen und Projekte planen und entscheiden, welchen Weg Sie zur Zielerreichung einschlagen. Doch wie oft laufen die Dinge nicht nach Plan? Unterwegs können Hindernisse und Störungen auftauchen im Umfeld, in Beziehungen zwischen den beteiligten Personen, durch inhaltliche Veränderungen und auch in Form eines mulmigen Gefühls, dass sich bei Ihnen einstellt. Meistens müssen Sie dann schnell reagieren, neue Entscheidungen treffen, den Plan, die Methode, Ihr Verhalten ändern und intervenieren. Und bei all dem ist Ihre Intuition gefragt! Anstatt sich von Meinungen und Ratschlägen Dritter abhängig zu machen, sich von äußeren Dingen beeinflussen zu lassen, oder Pro-Contra-Listen anzulegen, hören Sie auf Ihr Bauchgefühl.

Im Seminar geht es darum:

  • inhaltlich zu klären und zu verstehen, was Intuition eigentlich ist
  • mit unterschiedlichen praktischen Übungen die eigene Intuition zu schulen
  • achtsame Pausen zu machen
  • herauszufinden, wie die Intuition sich Ihnen zeigt (Körpergefühle, Geistesblitze, innere Bilder…)
  • Signale der Intuition zu erkennen, zu erfassen, zu erspüren, sich selbst zuzuhören
  • die Intuition nutzen, um geeignete Interventionen auszuwählen
  • sich Signale aus dem Umfeld bewusst zu machen
  • die Logik für einen Moment in Urlaub zu schicken und vorgefasste Meinungen loszulassen
  • geistig frei zu sein und sich von neuen Einsichten überraschen zu lassen
  • Sicherheit und Vertrauen im Umgang mit der eigenen Intuition zu entwickeln & Selbstvertrauen zu stärken 
  • im Umgang mit Menschen und bei Entscheidungen die Stimme der Intuition zu beachten.

Sie folgen der Antwort, die aus Ihrem Inneren kommt und lernen mehr und mehr Ihrer Intuition und damit auch sich selbst zu vertrauen!

Leitung: Elisabeth Gores-Pieper und Karin Gante

Termin: 10.09.2018 bis 14.09.2018 

Ort: Gut Klein Nienhagen, 18236 Kröpelin

 

 

Seminarimpressionen

Wir laden Sie ein sich eine kleine Diashow mit Seminarimpressionen aus dem letzten Seminar bei youtube anzusehen.

Kundenfeedback

Dieses Seminar ist eine wunderbare Selbsterfahrung. Stimmen Ihre Ziele mit denen Ihres Unterbewusstseins überein? Senden Sie klare Signale an Ihr Gegenüber? Sind Sie klar? Oder gibt es Störungen, um wirklich auf Ihrem Weg erfolgreich zu sein? (Doris, 2013)

Die Arbeit mit Pferden eröffnet ungeahnte Einblicke in das eigene Führungsverhalten und das ganz ohne verbale Kommunikation, ehrlich, ungefoltert, treffend...einfach wunderbar!" (Brigitte Stang, 2014)

"Meine Güte, ist das tiefgehend!" (April 2014)

"In vertrauensvoller und geschützter Atmosphäre mit Mensch und Pferd arbeiten."

Sie erfahren, wer Sie sind und was sie wollen und können. Viel Spaß beim Entdecken und Sich-Erleben. …..ich weiß jetzt, wo meine Reise hingeht. Dieses Pferdeseminar war auch ein Puzzleteilchen auf meinem Weg. Lieben Dank dafür. Doris 

Der nächste Schritt auf meinem Weg ist gemacht!

Führen mit Respekt und Vertrauen - was Pferde brauchen, brauchen Menschen auch!

Wir sind heute zu sehr Kopfmenschen. Das Pferd hilft, in mein Unbewusstes, das Unbekannte vorzudringen. Das ist ein Abenteuer und eröffnet viele Lösungsansätze (Beate - 2014)

„Das Pferd zeigte mir, dass das Miteinander wichtiger sein kann, als das schnelle Erreichen meines Zieles. Mir ist bewusst geworden, dass gute Führung viel mit Vertrauen in mein Gegenüber zu tun hat." - Brigitte, Detmold

„Die Stute spiegelte mir mein eigenes Führungsmuster und wies mir den Weg.“

„It was almost magical. Can this horse read my mind?..When I had a good connection, the horse followed me, when I started to think, he immediately walked away. It made me realise how important conection is in leadership.“- Natasja, Niederlande

„The horse was a mir-ror for me. It makes me authentic and that gives me power about my leadership.“ - Anja, Belgien

„Very special to experience how strong being really present influences my leadership. The horse stopped following immediately when I wandered off in my head!“ - Ben, Holland

Gut Klein Nienhagen

Unsere Beratungen und Führungskräftetrainings werden auf dem Gut Klein Nienhagen durchgeführt.

» mehr

Seminarimpressionen