In Führung… Eine Personalentwicklungsmaßnahme für Frauen

„Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden.“ Joh. Wolfgang von Goethe

 

In einer zeitgemäßen Führungskultur mit erfolgversprechenden Leadershipkonzepten geraten „weibliche“ Prinzipien immer stärker in den Focus.

  • Ist es wahr, dass wir als Frauen anders führen?
  • Welche Motive bewegen mich zu einer Übernahme von Führungsverantwortung?
  • Welche Werte führen bei mir zu einer Identifikation mit der Führungsrolle?
  • Was zeichnet meine „weibliche“ Führungskultur im Besonderen aus?
  • Wie kann ich diese optimal gestalten und weiterentwickeln?

Diese und insbesondere Ihre persönlichen Schwerpunktthemen stehen im Mittelpunkt unserer Seminare.

Diese Personalentwicklungsmaßnahme wendet sich an alle Frauen die in Führungsfunktionen sind oder diese anstreben und Ihre Führungspersönlichkeit und Leitungskompetenzen weiterentwickeln wollen.

Die Grundmodule zur Führungskräfteentwicklung, Kommunikation und Konfliktmanagement bestehen aus drei mehrtägigen Seminarmodulen mit insgesamt 35 Arbeitseinheiten.

Die Inhalte dieser Module bauen aufeinander auf und werden daher in einer festen Gruppe absolviert.

Leitung:           Bianca Glöe

Termine:          wieder ab Herbst 2018 bis Frühjahr 2021

Teilnehmer:      8 - 16

 

Methodenvielfalt in den einzelnen Modulen

  • Methoden der Themenzentrierten Interaktion zum Leiten und Führen von Gruppen
  • Persönlichkeits-, Entwicklungs- und Teamprofile mit Key4You
  • Coaching, Supervision, Aufstellungsarbeit
  • Pädagogisches Rollenspiel
  • Impulsreferate
  • Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Persönliche Entwicklung durch eigenes Erleben mit Hilfe pferdegestützter Übungen
  • Weitere Methoden aus der Humanistischen Psychologie
  • Individuelles Feedback und Transferarbeit

 

Was bewirken Pferde als Trainingspartner?

Von Führungskräften wird erwartet, dass sie sicher auftreten, selbst schwierige Situationen einfühlsam und selbstbewusst meistern und die eigene Person souverän behaupten. Respekt und Vertrauen sind wesentliche Komponenten im „Führungsgeschäft“. Die Mitarbeiter wollen zu ihrer „Chefin“ – ihrem „Chef“ Vertrauen haben. Sie wollen aber auch als Fachkraft und als Mensch wahrgenommen und verstanden werden. Dieses Vertrauen entwickelt sich u.a. durch die intuitive Fähigkeit von Menschen, Stimmungen und Gefühle als analoge Botschaften wahrzunehmen, die unbewusst ausgesendet und aufgenommen werden und im Unterbewusstsein unterschwellig wirken.

Das Pferd als Trainingspartner spiegelt direkt, unzweideutig und unübersehbar, ob und wann die Teilnehmer authentisch und „vertrauenswürdig“ in ihrer Führung sind, welche Signale sie dabei unterschwellig aussenden und welche Wirkung sie erzielen.

Voraussetzungen

Vorkenntnisse im Umgang mit Pferden sind nicht erforderlich, aber auch nicht hinderlich. Lassen Sie sich überraschen! Einige Arbeitseinheiten werden pferdegestützt durchgeführt. Sie müssen nicht reiten. Die Pferde werden in den Seminaren als „Feedbackgeber“ eingesetzt. Diese Übungen sind freiwillig und werden intensiv vor- und nachbereitet sowie begleitet.

Die Vertiefungsmodule zu den Themen Führung und Entscheidungsfindung setzen sich aus zwei Seminarmodulen mit insgesamt 18 Arbeitseinheiten zusammen.

Das Aufbauseminar zum Thema Resilienz besteht aus 14 Arbeitseinheiten.

Die Verteifungs- und Aufbauseminare setzen die erfolgreiche Teilnahme an den Grundmodulen voraus.

Vertraulichkeitszusage

Ihre persönlichen Anliegen stehen im Mittelpunkt unserer gemeinsamen Arbeit. Die Vertraulichkeitsvereinbarung gewährt Ihnen intensive persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Um dieses zu gewährleisten, sollte nur eine Teilnehmerin pro Arbeitsstelle bzw. Abteilung entsandt werden.

Modul I: „In Führung kommen…“ 12 Arbeitseinheiten in 4 Tagen

„Im Hafen ist ein Schiff sicher, aber dafür ist es nicht gebaut. Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind ein günstiger. Wir können den Wind nicht bestimmen, aber wir können die Segel richtig setzen.“ Seneca, röm. Philosoph und Naturforscher 1-65 n.Chr.

Meine Führungspersönlichkeit erkennen, reflektieren und erweitern

Entwicklung von konkreten persönlichen Handlungskompetenzen zur Führung

Wesentliche Inhalte:

  • Analyse der eigenen Persönlichkeits
  • Struktur incl. Einzelcoaching zum Key4you Persönlichkeits- und Entwicklungsprofil
  • Reflexion des eigenen Führungsverhaltens
  • Rollenklarheit
  • Vertrauensaufbau durch selektive Authentizität
  • Situativ angemessene Führungstechniken
  • Feedback- und Fehlerkultur
  • Transferziele

Modul II a: „In Führung zielführend kommunizieren…“ 9 Arbeitseinheiten in 2,5 Tagen

„Alles, was gesagt wird, soll echt sein; nicht alles was echt ist, soll gesagt werden.“ Ruth Cohn

„Ich weiß erst was ich gesagt habe, wenn ich höre, was der andere antwortet.“ Paul Watzlawick

Analyse, Reflektion und Entwicklung meiner Kommunikationsfähigkeiten

Wesentliche Inhalte:

- Psychologische Gesprächsführung für Führungskräfte

- Mitarbeitergespräche führen

- Moderation von Gruppenbesprechungen

- Transferziele

Modul II b: „In Führung erfolgreich Konflikte managen…“ 14 Arbeitseinheiten in 4 Tagen

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ Albert Einstein

„Streit ist der Vater aller Dinge.“ Heraklit

Analyse & Reflektion meines persönlichen Konfliktverhaltens– Entwicklung von konkreten Handlungskompetenzen zum Konfliktmanagement

Wesentliche Inhalte:

- Analyse & Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens anhand spezifischer Führungssituationen der Teilnehmer

- Konfliktursachen identifizieren und Mechanismen der Konfliktregulierung entwickeln (Konfliktmanagement)

- Konflikt-Eskalationen konsequent begegnen

- Konfliktgespräche zur Konfliktbewältigung führen

- Transfer

Modul III a: „In Führung Einfluss nehmen...…“ 9 Arbeitseinheiten in 2,5 Tagen

„Um Einfluss zu nehmen, musst Du wirklich verstehen.“ Cohen
Vertiefung Ihrer eigenen Kompetenzen zu einer wertschätzenden und effektiven Führung

Wesentliche Inhalte:

- Auswirkungen verschiedener Führungskonzepte auf die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter

- Motivationspsychologische Ansätze

- Führung und Macht

- Gefühle im Führungsprozess ‚managen‘

- Umgang mit ‚schwierigen Mitarbeitern‘

- Entwicklung von Handlungskompetenzen zur Umsetzung wertschätzender und effektiver Führung

- Transfer

Modul III b: „In Führung entscheiden...…“ 9 Arbeitseinheiten in 2,5 Tagen

„Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe.
Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen.
Wer überlegt, kann verbessern.“ Konfuzius

„Das, was du weißt, aber nicht weißt, dass du es weißt, beeinflusst dich mehr,
als du weißt.“ David Myers, Psychologe

Entwicklung von konkreten persönlichen Entscheidungskompetenzen

In diesem Modul stehen schwierige Entscheidungen aus Ihrem Führungsalltag im Mittelpunkt.

In vielen beruflichen Situationen müssen Sie beispielsweise Entscheidungen treffen, die neben inhaltlichen Fragen auch Ihre Werte berühren. Manche Situationen fordern Sie besonders heraus, weil die Konsequenzen Ihrer Entscheidungen noch nicht absehbar sind oder Ihre Werte gänzlich in Frage stellen. Im Führen und sich selbst und andere Leiten gilt es immer, zwischen der eigenen Wertehaltung und den externen Anforderungen einen Weg zu finden. Häufig entstehen dabei Dilemmata, die auf den ersten Blick unlösbar scheinen.

Gerade in Dilemma-Situationen dient Ihnen eine klare Wertehaltung als Entscheidungshilfe und als innerer Kompass.

In diesem Seminar können Sie Ihre eigenen Wertehaltungen reflektieren und einen ‚Entscheidungskompass‘ für Ihre zukünftigen Entscheidungssituationen entwickeln.

 

Wesentliche Inhalte:

- Entscheidungsprozesse im Führungsalltag (Entscheidungstechniken)
- Emotionales Erfahrungsgedächtnis
– Einfluss der Intuition
- Werte im Entscheidungsprozess

- Eigene Wertekollisionen in Führungs - bzw. Konfliktsituationen
- Analyse meiner Ambiguitätstoleranz
in Bezug auf Entscheidungs- u. Handlungskompetenzen
- Bedeutung der Ambiguitätstoleranz im Entscheidungsprozess
- Umgang mit Dilemmata
- Transfer

Modul IV: „In Führung bleiben…“ 14 Arbeitseinheiten in 4 Tagen

„Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.“ Henri Ford

Analyse und Reflektion meiner persönlichen Belastungssituationen und -fähigkeiten – Entwicklung von konkreten persönlichen Handlungskompetenzen zur Resilienz-Förderung

Sie haben den Anspruch, Ihre schwierigen und krisenhaften Situationen gesund und gestärkt zu überstehen. 

Wesentliche Inhalte:

·         Analyse meines Persönlichkeits- und beruflichen Entwicklungsprofils mit dem Ziel einer vertieften Selbsterkenntnis im Blick auf

  • meine eigene Anpassungs- und Entwicklungsleistung
  • meine aktuelle Situation im Berufs- oder Tätigkeitsfeld
  • meine bisher brachliegenden, ungelebten Potenziale
  • meinen persönlichen Kraft- und Energiehaushalt bei den vollzogenen Anpassungsleistungen

·         Chairperson-Entwicklung als Resilienz-Förderung (Themenzentrierte Interaktion)

·         Konfliktmanagement:
Analyse meiner persönlichen Konfliktverarbeitungsstrategien und Entwicklung individueller Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit schwierigen Situationen

·         Identifikation meiner Ressourcen- und ggf. Schattenfelder

·         Gesundheitsmanagement (Kohärenzerleben)

·         Zeit- und Stressmanagement

·         Erweiterung meiner persönlichen Resilienz-Fähigkeit, Work-Life-Balance und Transfer

Kundenfeedback

Dieses Seminar ist eine wunderbare Selbsterfahrung. Stimmen Ihre Ziele mit denen Ihres Unterbewusstseins überein? Senden Sie klare Signale an Ihr Gegenüber? Sind Sie klar? Oder gibt es Störungen, um wirklich auf Ihrem Weg erfolgreich zu sein? (Doris, 2013)

Die Arbeit mit Pferden eröffnet ungeahnte Einblicke in das eigene Führungsverhalten und das ganz ohne verbale Kommunikation, ehrlich, ungefoltert, treffend...einfach wunderbar!" (Brigitte Stang, 2014)

"Meine Güte, ist das tiefgehend!" (April 2014)

"In vertrauensvoller und geschützter Atmosphäre mit Mensch und Pferd arbeiten."

Sie erfahren, wer Sie sind und was sie wollen und können. Viel Spaß beim Entdecken und Sich-Erleben. …..ich weiß jetzt, wo meine Reise hingeht. Dieses Pferdeseminar war auch ein Puzzleteilchen auf meinem Weg. Lieben Dank dafür. Doris 

Der nächste Schritt auf meinem Weg ist gemacht!

Führen mit Respekt und Vertrauen - was Pferde brauchen, brauchen Menschen auch!

Wir sind heute zu sehr Kopfmenschen. Das Pferd hilft, in mein Unbewusstes, das Unbekannte vorzudringen. Das ist ein Abenteuer und eröffnet viele Lösungsansätze (Beate - 2014)

„Das Pferd zeigte mir, dass das Miteinander wichtiger sein kann, als das schnelle Erreichen meines Zieles. Mir ist bewusst geworden, dass gute Führung viel mit Vertrauen in mein Gegenüber zu tun hat." - Brigitte, Detmold

„Die Stute spiegelte mir mein eigenes Führungsmuster und wies mir den Weg.“

„It was almost magical. Can this horse read my mind?..When I had a good connection, the horse followed me, when I started to think, he immediately walked away. It made me realise how important conection is in leadership.“- Natasja, Niederlande

„The horse was a mir-ror for me. It makes me authentic and that gives me power about my leadership.“ - Anja, Belgien

„Very special to experience how strong being really present influences my leadership. The horse stopped following immediately when I wandered off in my head!“ - Ben, Holland

Gut Klein Nienhagen

Unsere Beratungen und Führungskräftetrainings werden auf dem Gut Klein Nienhagen durchgeführt.

» mehr

Seminarimpressionen